Es ist ein spezielles und strukturiertes Konfliktbear-
beitungsverfahren mit einem Mediator als neutralem
Vermittler
, wenn direktes Verhandeln zwischen den
Streitbeteiligten nicht mehr möglich ist.

Die Vorteile gegenüber einer gerichtlichen Konflikt-
bearbeitung
sind u.a. der wegfallende Formalismus,
der geringere Zeit- und Kostenaufwand sowie die
Möglichkeit, dem Einzelfall gerecht werdende indi-
viduelle Lösungen zu entwickeln.

Die Mediation

erweitert als individuelles und flexibles Verfahren
die Spielräume für zufriedenstellende Lösungen
ist zeit- und kostensparend
ermöglicht den Erhalt bzw. die Verbesserung
notwendiger und wertvoller Beziehungen
reduziert emotionale und soziale Belastungen
fördert die Konfliktfähigkeit auch für die Zukunft
  In der Mediation

wird die Ebene des Miteinander-Sprechens aktiviert
und gefördert
wird nicht um Positionen gekämpft, sondern werden
wechselseitig Interessen und Bedürfnisse geklärt
und ausgeglichen
geht es nicht um "Recht" haben
geht es nicht um Aufarbeitung der Vergangenheit,
sondern um positive Zukunftsgestaltung
verbleibt die Verantwortung für die Lösung bei den
Konfliktbeteiligten
können die von den Konfliktparteien selbst
erarbeiteten Lösungen wechselseitig verbindlich in
schriftliche Form gebracht werden

Vorraussetzungen für eine erfolgreiche Mediation sind

Konfliktbewusstsein
freiwillige Teilnahme aller Konfliktbeteiligten
die jeweilige Fähigkeit, sich eigenmächtig und
selbständig zu vertreten
Bereitschaft der Konfliktbeteiligten, aktiv an einer
Lösungsfindung zum Nutzen aller mitzuarbeiten